Group: Internetzugang

Virenscanner, Firewall? Ein Kollege sagte mir, die bringen eh nichts. Ich habe gehört, dass in meiner Fritzbox sowieso eine Firewall verbaut ist.

Dem würden wir nur eingeschränkt zustimmen. Wahr ist, dass klassische Virenscanner in den letzten Jahren zu einem stumpfen Schwert im Bereich Bekämpfung von Cyberkriminalität geworden sind. Windows 10 bietet mit dem Defender eine gute Basisabsicherung vor Viren. Jedoch sind die Angriffe immer feiner austariert. Nur mittels guter Firewalls und Software speziell zur Bekämpfung von Trojanern …

Mein Router / meine WLAN-Sender tun seit Jahren klaglos ihren Dienst. Deshalb beachte ich sie nicht. Müsste ich mich mal damit befassen?

Geräte wie Router und WLAN-Accesspoints sind potentielle Einfallstore für Cyberkriminelle. Diese Art von Geräten muss somit immer auf dem neuesten Stand der Sicherheitspatches gehalten werden.

Ich habe Zuhause meine Fritzbox selber eingerichtet. Da ich mich da schon auskenne, verwende ich dasselbe Gerät auch in der Praxis. Warum sollte das nicht genügen?

Eine Fritzbox oder vergleichbare Router sind für den Consumermarkt entwickelt. Diese Gerätekategorien sind vom Sicherheitslevel nicht vergleichbar mit richtigen Firewalls, wie z.B. einer Sophos. Wir nutzen Firewalls in Praxis-Netzwerken für folgende Funktionen: Segmentierung von Netzen um z.B. Backups vor Verschlüsselungstrojanern zu schützen. Verschlüsselte VPN Einwahl von mobilen Geräten, Homeoffice und Standorten. Ende-zu-Ende verschlüsselte Fernwartung. Scan …