Ich sichere auf eine NAS. Was kann dabei schief gehen?

Ein häufiges Angriffsszenario der letzten Jahre ist der Einsatz von sogenannten Ransomware. Dabei werden Netzwerke von Trojanern gezielt durchforstet und blitzschnell verschlüsselt um Lösegeld zu erpressen. Die aufgerufenen Beträge bei Arztpraxen sind teilweise erheblich. Zudem kann man nicht davon ausgehen, dass man nach Zahlung des Lösegelds auch tatsächlich wieder seine Daten bekommt. Hier ist derjenige im Vorteil, der ein Backup hat. Jedoch muss eine NAS mit solchen wichtigen Daten so geschützt werden, dass der Kriminelle nicht in der Lage ist die Backupfiles zu kompromittieren. Desweiteren ist auch bei Überspannungen oder Bränden eine NAS gerne einmal defekt und man kann auf die wertvollen Daten keinen Zugriff mehr nehmen.